„Das Bestreben von Emsland Frischgeflügel ist es, höchste Produktqualität mit höchster Effizienz zu liefern.“
Richard Wenneker, Produktionsleiter

Richard Wenneker: „Produktqualität und Effizienz sind unser ständiger Schwerpunkt. Emsland Frischgeflügel investiert nicht nur in die Automatisierung, um Kosten zu sparen, sondern auch, weil es immer schwieriger wird, gutes Personal zu finden. Die robotergestützte Palettierlösung von DGS erhöht die Kapazität und Effizienz und spart somit Kosten.

Blocktisch

Emsland Frischgeflügel GmbH

Emsland Frischgeflügel ist ein Hühnerschlacht- und Zerlegungsbetrieb und gehört zur Rothkötter-Gruppe. Zur Gruppe gehören neben den Hühnerschlacht- und Zerlegungsbetrieben Emsland Frischgeflügel und Celler Land FrischGeflügel drei Mischfutterbetriebe in Meppen, Haren und Boizenburg sowie eine Brüterei in Emsland. Die Gruppe beschäftigt 3.500 Mitarbeiter. Jede Woche werden 3,7 Millionen Hühner geschlachtet und verarbeitet. Qualität, Verantwortung und Effizienz sind die Leitprinzipien. Verantwortung gegenüber Verbrauchern, Mitarbeitern, Lieferanten, Kunden, Tieren und der Umwelt ist die Grundlage unserer täglichen Arbeit.

Richard Wenneker

Richard Wenneker ist Produktionsleiter in den beiden Hühnerschlacht- und Zerlegungsbetrieben. Der Niederländer begann seine Karriere innerhalb der Rothkötter-Gruppe als Praktikant im Mischfutterunternehmen in Meppen. Damals besaß die Gruppe noch keine Schlachthöfe, kaufte aber große Mengen Hühner von Züchtern auf und verkaufte sie an Schlachtbetriebe. Handelsbarrieren aufgrund der Maul- und Klauenseuche veranlassten die Gruppe Ende der 1990er Jahre, den ersten Hühnerschlachtbetrieb zu errichten. Richard Wenneker wurde gebeten, den Bau zu realisieren und er nahm das Angebot mit Freuden an. 2003 wurde die erste Schlachtlinie in Gebrauch genommen. Mittlerweile gibt es drei Schlachtlinien, die auf zwei Standorte verteilt sind. Hier liegen innerhalb von 4 Stunden nach Beginn des Schlachtvorgangs die Filets bereit.

Emsland Frischgeflügel und DGS automatisieren

Emsland Frischgeflügel produziert auch MSM (mechanisch getrenntes Fleisch), das in vertikalen Plattenfrostern eingefroren wird. Das Frischgeflügel-Projektteam wandte sich an DGS, um eine automatisierte Lösung für die Palettierung der Tiefkühlblöcke zu finden. „Die Präsentation von DGS war überzeugend. Es war offensichtlich, dass ihre Kompetenzen sowohl bei der Industrie als auch bei automatisierten Lösungen mit Robotern liegen. Und was auch nicht unwichtig war: Sie hatten bereits Großprojekte verwirklicht“, sagt Richard.

Die Palettierung der Tiefkühlblöcke mit Roboter

Zwischenfolie

Die Blöcke werden durchgesägt

Die Lösung

Die gefrorenen MSM-Blöcke aus einem vertikalen Plattenfroster (42 Blöcke von 800 x 600 x 75 mm) werden in einem Arbeitsgang mit einem Deckenkran auf einen Blocktisch gelegt. Die Blöcke werden einzeln aufgelegt und dann durchgesägt, so dass aus einem Block zwei Blöcke von 400 x 600 x 75 mm entstehen. Ein Roboter nimmt die Blöcke paarweise auf und setzt die Blöcke auf die automatisch zugeführte Palette. Anschließend legt der Roboter vollautomatisch eine Zwischenfolie zwischen die Lagen. Die volle Palette wird automatisch entnommen. Die Anlage palettiert automatisch sechs Blöcke pro Minute auf Euro- oder Industriepaletten.


Zusammenarbeit zwischen Frischgeflügel und DGS

„Die Anlage läuft im Dreischichtbetrieb und funktioniert einwandfrei. Es kommen keine Hände mit dem Produkt in Kontakt, was in Bezug auf die Hygiene gut ist und die Produktqualität verbessert“, sagt Richard. Er ist sehr zufrieden mit der Qualität der Anlage, die solide, robust, hygienisch und leicht zu reinigen ist.

Auf die Frage, was Richard von der Zusammenarbeit mit DGS hält, antwortet er: „Es ist sehr schön, dass sie die Branche gut kennen. Die Menschen stehen mit beiden Beinen auf dem Boden, sie machen kein Aufhebens und sprechen eine deutliche Sprache.“

Frischgeflügel ist bestrebt, Produkte von höchster Qualität so effizient wie möglich zu produzieren. Emsland Frischgeflügel will daher die Automatisierung so weit wie möglich umsetzen und wird dies weitergehend mit DGS besprechen.

Goldschmaus Gruppe verbessert Schlachthof zusammen mit DGS

Goldschmaus Gruppe verbessert Schlachthof zusammen mit DGS

“Goldschmaus ist stark zukunftsorientiert. Wir haben viel in Tierfreundlichkeit investiert, aber auch in Effizienz, Ergonomie und in eine optimale Verwertung.“Dennis Burke, Betriebsleiter Dennis Burke: “Im April 2019 haben wir nach großem Umbau den Betrieb unseres...

mehr lesen
Bakterienprävention auf Fleisch beginnt an der Quelle

Bakterienprävention auf Fleisch beginnt an der Quelle

Rechts: Theo Legters - Manager Operations (T. Boer en Zn.) links: Henk ter Avest (DGS Primary Meat Processing)Bakterienprävention auf Fleisch beginnt an der Quelle „Wir bündeln Technologie, Praxis und Technik“- Theo Legters Theo Legters, Operations Manager bei T. Boer...

mehr lesen
DGS
Bouwstraat 4
7483 PA Haaksbergen
Tel: +31 (0)85 7731833
Fax: +31 (0)85 7731834
Mail: info@dgs-ps.nl